Wenn Sie sich für den Bau eines unserer Holzhäuser entscheiden, schonen Sie die Umwelt gleich aus mehreren Gesichtspunkten:

1. Die Energiebilanz von Holz
Bei Holz handelt es sich wie ja jedermann weiß um einen nachwachsenden Rohstoff. Der Energiebedarf, um das Holz „herzustellen“, aus dem wir Ihr Haus bauen ist wesentlich geringer als der für andere Bauweisen benötigter Baustoffe.
Zudem ersparen Sie unserem Klima die vielen Tonnen CO2, die in dem Holz Ihres Hauses dauerhaft gebunden sind. Ein m³ Fichtenholz, aus dem die Tragkonstruktion unserer Häuser besteht bindet 0,7t CO2. Da kommt bei einem ganzen Haus doch einiges zusammen.

2. ökologische Baustoffe
In unseren Häusern kommen nur ökologische Baustoffe zum Einsatz. Keine Schäume, keine Mineral- oder Steinwolle, keine Holzschutzmittel (sind bei durchdachtem konstruktivem Holzschutz nicht nötig bzw. können durch dauerhafte Holzarten ersetzt werden) und keine Holzwerkstoffe mit Leimanteil (z.B. OSB-Platten)
Das entlastet die Umwelt zunächst bei der Herstellung der Produkte, bei deren Einbau (keine bedenklichen Abfälle) und schont letztendlich auch die Ressourcen unserer Erde (Schäume, etc. sind Erdölprodukte).

3. Energieverbrauch unserer Häuser
Durch die gute Dämmung unserer Häuser, die je nach Ihren Wünschen, bis zum Passivhausstandard gehen kann, sparen Sie Heizenergie. Das spart Ressourcen, erspart der Natur Abgase und ist Ihr persönlicher Beitrag gegen die Klimaerwärmung.
Auch kommen in unseren Häusern nur moderne, umweltschonende Heizsysteme zum Einsatz.